In-House Seminare

Arbeitssicherheit

Wir passen unsere Seminare durch ein Vorgespräch immer der besonderen Situation in Ihrem Unternehmen an. In diesem Gespräch wird auch der zeitliche Umfang der Seminare festgelegt.

Arbeits- und Gesundheitsschutz als Führungsaufgabe

Kurzinhalt:

  • Warum verstoßen Menschen gegen Regeln? Warum üben Menschen unsichere Handlungen aus?
  • Warum müssen Arbeits – und Gesundheitsschutz eine Führungsaufgabe sein?
  • Wie müssen Mitarbeiter geführt werden, damit ein hohes Sicherheits- oder Gesundheitsbewusstsein erreicht wird?
  • Welche Maßnahmen oder Instrumente gibt es und wie müssen sie angewendet werden, um die Unternehmensziele zu erreichen?

Teilnehmer:

  • Führungskräfte aller Ebenen

Steigerung des Sicherheitsbewusstseins durch konsequente Gesprächsführung

Kurzinhalt:

  • Was sind die Grundlagen menschlichen Handelns?
  • Wie motiviere ich Menschen zu sicherheitsgerechtem Verhalten?
  • Was sind die Grundlagen effektiver Gesprächsführung?
  • Wie treffe ich gemeinsam Vereinbarungen? Wie setze ich gemeinsam Ziele fest?
  • Wie löse ich Sicherheitskonflikte?
  • Training der Gesprächsführung

Teilnehmer:

  • Führungskräfte, besonders der Ebenen, die direkt mit Mitarbeitern arbeiten, Fachkräfte für Arbeitssicherheit und Betriebsräten
  • Alle, die Gespräche im Arbeitsschutz führen müssen.

Motivation zu sicherheitsgerechtem Verhalten

Kurzinhalt:

  • Was sind die Grundlagen menschlichen Handelns?
  • Wie motiviere ich Mitarbeiter zu sicherheitsgerechtem Verhalten? Welche Motivationsinstrumente gibt es im Arbeitsschutz und wie wirken sie? Folgende Instrumente werden besprochen: Unterweisung, Unfall- oder Ereignisuntersuchung, verhaltensorientierte Begehungen und ggf. Sicherheitswettbewerbe.
  • Was ist bei der Anwendung zu beachten, um eigenverantwortliches Handeln zu erreichen?

Teilnehmer:

  • Führungskräfte, Fachkräfte für Arbeitssicherheit und Betriebsräten

Psychologie der Arbeitssicherheit und Gesprächsführung für Sicherheitsbeauftragte

Kurzinhalt:

  • Warum verstoßen Menschen gegen Regeln oder üben unsichere Handlungen aus?
  • Was genau sind die konkreten Aufgaben des Sicherheitsbeauftragten?
  • Wie nehmen Menschen Gefahren wahr?
  • Was sind die wesentlichen Elemente effektiver Gesprächsführung im Arbeitsschutz?
  • Warum fühlen sich häufig die Kollegen ertappt, wenn man ihnen Ratschläge zur Sicherheitsarbeit geben will?
  • Wie geht man als Sicherheitsbeauftragter mit Konfliktsituationen um?
  • Was erwarten die Vorgesetzten von Sicherheitsbeauftragten und wie kann ich mit ihnen Gespräche führen?
  • Training des Führens von problematischen Gesprächen.

Teilnehmer:

  • Sicherheitsbeauftragte

Unterweisung effektiv gestalten

Kurzinhalt:

  • Welche Anforderungen werden an eine effektive Unterweisung gestellt?
  • Was heißt in der Unterweisung Eigenverantwortung fordern?
  • Was sind die Elemente einer effektiven Unterweisung, unter besonderer Berücksichtigung der Fragetechnik?
  • Vorstellung und Optimierung eines Leitfadens zur effektiven Unterweisung.
  • Training des Leitfadens.

Teilnehmer:

  • Alle Führungskräfte die unterweisen müssen.

„Tätigkeitsbezogene Gefährdungsbeurteilung“

Kurzinhalt:

  • Wie nehmen Menschen Gefahren wahr?
  • Was verlangt das Arbeitsschutzgesetz zur Gefährdungsbeurteilung?
  • Was heißt genau „Tätigkeitsbezogenen Gefährdungsbeurteilung (TBG)“?
  • Wie kann man aus einer TBG auch gleich eine Betriebsanweisung und eine Unterweisungsvorlage machen?
  • Welche Anforderungen werden an den Moderator der TBG gestellt? Training der TBG

Teilnehmer:

  • Alle Führungskräfte, die mit der TGB arbeiten wollen und Fachkräfte für Arbeitssicherheit.